Montag, 26. Juli 2010

Basilikum

Sommerzeit ist Kräuterzeit

Wußten Sie, daß Sie mit dem kleinen Topf Basilikum aus dem Supermarkt eine kleine Hausapotheke eingekauft haben?

Bei Insektenstiche zerreibt man das Basilikum-Blatt und reibt dann die Stichstelle damit ein. Verbunden mit einem kleinen Zauberspruch, hilft es hervorragend und kleine Kinderaugen können wieder lachen. Wenn Sie Spagetti mit Pesto lieben und Sie danach keine Migräne mehr haben, dann könnte dies an dem Basilikum liegen.

Es wirkt lindernd auf Kopfschmerzen und Migräne. Leiden Sie an den Wechseljahren? Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen? Das muß nicht sein. Auch Tabletten nicht. Früher half man sich mit einer Tasse Tee aus Basilikum-Blättern. Mit den Fingerspitzen zerrieben, wirken die ätherischen Öle des Basiliko anregend und der Energiespiegel ist wieder nach 15 Minuten voll geladen. Wäre dies nicht eine Alternative für den i.d.R. zu hohen Kaffeeverbrauch?

Dies ist nur eine kleine Auswahl von den Wirkungen des Baslikums auf den Menschen. Und das alles für weniger als 2 Euro. Forschen Sie nach, was Basilikum noch alles für Sie tun kann! Für Unterwegs oder für das Buro kann man auf die fertigen Bio-Öle zurückgreifen. Allzeit griffbereit.
 
Benutzerdefinierte Suche