Montag, 26. Juli 2010

Basilikum

Sommerzeit ist Kräuterzeit

Wußten Sie, daß Sie mit dem kleinen Topf Basilikum aus dem Supermarkt eine kleine Hausapotheke eingekauft haben?

Bei Insektenstiche zerreibt man das Basilikum-Blatt und reibt dann die Stichstelle damit ein. Verbunden mit einem kleinen Zauberspruch, hilft es hervorragend und kleine Kinderaugen können wieder lachen. Wenn Sie Spagetti mit Pesto lieben und Sie danach keine Migräne mehr haben, dann könnte dies an dem Basilikum liegen.

Es wirkt lindernd auf Kopfschmerzen und Migräne. Leiden Sie an den Wechseljahren? Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen? Das muß nicht sein. Auch Tabletten nicht. Früher half man sich mit einer Tasse Tee aus Basilikum-Blättern. Mit den Fingerspitzen zerrieben, wirken die ätherischen Öle des Basiliko anregend und der Energiespiegel ist wieder nach 15 Minuten voll geladen. Wäre dies nicht eine Alternative für den i.d.R. zu hohen Kaffeeverbrauch?

Dies ist nur eine kleine Auswahl von den Wirkungen des Baslikums auf den Menschen. Und das alles für weniger als 2 Euro. Forschen Sie nach, was Basilikum noch alles für Sie tun kann! Für Unterwegs oder für das Buro kann man auf die fertigen Bio-Öle zurückgreifen. Allzeit griffbereit.

Freitag, 31. Juli 2009

Dekubitus: Gefahr der bakteriellen Infektion

Die Haut hat die Aufgabe, den Körper vor eindringenden Bakterien zu schützen. Dies tut sie indem sie eine Barriere bildet. Ist diese an den Wundstellen geöffnet, so können Bakterien und (seltener) Viren in den Körper eindringen.

Ein Dekubitus kann sich überall am Körper entwicklen. Besonders gefährdete Stellen sind aber vor allem Knochenvorsprünge. Hier können auch Katheterschläuche oder im Bett vergessene Gegenstände durch Druck zur Gewebeschädigung führen. Erhöhte Aufmerksamkeit ist am Fersenbein, an den Knöcheln und den Knieinnenflächen, am Kreuz-, Steiß- und Sitzbein, an den Hüftknochen, am Brustbein, an den Ellenbogen, am Schulterblatt, am Hinterkopf und an der Ohrmuschel geboten.

Wird die offen Wunde nicht sachgemäß versorgt und desinfeziert, so kann sich evtl. eine Blutvergiftung (Sepsis) entwickeln.


weitere interessante Artikel:

Dekubitus News vom BVMED

Neue Erhebungsbogen für eine optimale Hilfsmittelversorgung bei Dekubitus

Dekubitus und Haftungsrechtsfragen

Grundlagen zum Thema Wundliegen (Dekubitus)

Wundliegen: Heilungschance hängt vom Allgemeinzustand ab




Social Bookmark Button

Dekubitus und Haftungsrecht

Wenn bei einer Dekubitus-Patientin die notwendigen Lagerungen unterbleiben, kann neben den Pflegekräften auch der Heimleiter verurteilt werden - so eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Karlsruhe. Hier die Pressemitteilung des Gerichts (Rechtssprechung).

weitere interessante Artikel:

Dekubitus News vom BVMED

Neue Erhebungsbogen für eine optimale Hilfsmittelversorgung bei Dekubitus

Dekubitus: Gefahr der Bakteriellen Infektion

Grundlagen zum Thema Wundliegen (Dekubitus)

Wundliegen: Heilungschance hängt vom Allgemeinzustand ab




Social Bookmark Button

Grundlagen zum Thema Wundliegen ( Dekubitus )

Hier habe ich eine der umfassensten Webseiten zum Thema Wundliegen ( Dekubitus ) gefunden. mehr...

Wer sich vor den erschreckenden Fotos scheut, der sollte hier nicht weiterlesen. Allen anderen ist diese Seite wärmstens empfohlen.


weitere interessante Artikel:

Dekubitus News vom BVMED

Neue Erhebungsbogen für eine optimale Hilfsmittelversorgung bei Dekubitus

Dekubitus: Gefahr der Bakteriellen Infektion

Dekubitus und Haftungsrechtsfragen

Wundliegen: Heilungschance hängt vom Allgemeinzustand ab

Wundliegen: Heilungschance hängt vom Allgemeinzustand ab

Der Allgemeinzustand des Patienten spielt eine große Rolle. Ist dieser noch gut und werden die Symptome lediglich durch das Liegen verursacht, ist die Behandlung einfacher als bei Patienten, die bereits stark abgebaut haben und beispielsweise nicht mehr in der Lage sind, richtig zu essen. Wichtig ist, die Durchblutung der Zellen wieder anzuregen, die dann die mögliche Wunde wieder verschließen können. mehr...


Shared via AddThis

Wichtig ist auch die Gabe von Vitamin C. Dieses Vitamin C ist für die Hautregeneration wichtig. Es fördert die rasche Wundheilung. Es kann in Form von Obst gegeben werden, oder auch in Form von Tabletten, Pulvern etc.



Vitamin C wird auch als Ascorbinsäure bezeichnet.

Bitte beachten:
  • Vitamin C wird nur bedingt im Körper gespeichert

  • Es gibt keine Gefahr der Überdosierung mit Vitamin C

  • Zuviel Vitamin C scheidet der Körper wieder aus

  • Wird zuviel Vitamin C gegeben, bekommt man dünnen Stuhlgang (dann die Dosis reduzieren)




weitere interessante Artikel:

Dekubitus News vom BVMED

Neue Erhebungsbogen für eine optimale Hilfsmittelversorgung bei Dekubitus

Dekubitus: Gefahr der Bakteriellen Infektion

Dekubitus und Haftungsrechtsfragen

Grundlagen zum Thema Wundliegen (Dekubitus)




Social Bookmark Button

Montag, 27. Juli 2009

Kopfschmerzen Ursachen durch Temperaturveränderungen

Forschungen haben wieder einmal bestätigt, daß starke Kopfschmerzen durch Temperaturveränderungen entstehen können. Generell kann man sagen, daß vermehrte Kopfschmerzen auftreten bei folgenden Veränderungen:

• Höhere Temperaturen und niedriger Luftdruck können zu einer erhöhten Auslösbarkeit von Kopfschmerzattacken führen.
• Pro fünf Grad Temperaturerhöhung steigt das Risiko für Kopfschmerzen um 7,5 %

• Interessanterweise spielte dabei nicht die gefühlte Temperatur durch die Patienten eine Rolle, sondern die mit Messgeräten in der Region erfasste Temperatur.

Neben den hohen Temperaturen spielen aber auch die niedrigeren Temperaturen eine entscheidende Rolle bei der Auslösung von Kopfschmerzen. Eine schwedische Studie mit 669 Frauen zeigte, daß jede 13 Frau Kopfschmerzen bekam, wenn sie 150 ml eiskaltes Wasser in einem Zug mit einem Strohhalm austrank. Frauen mit aktiver Migräne litten waren sogar doppelt so häufig betroffen. [An aktiver Migräne leidet man, wenn man ein oder mehrmals in dem vergangenen Jahr an einer Migräneattacke gelitten hat.]

"Wenn etwas sehr Kaltes den Gaumen oder die Rachenwand berührt, wird dieser Reiz auf die dahinter liegenden Blutgefäße übertragen. Die Blutgefäße "verkrampfen" sich dadurch gewissermaßen und führen zu heftigen wwwwen, meist im Stirnbereich oder an den Schläfen", erklärt Dr. Jan-Peter Jansen von der Stiftung Kopfschmerz in Berlin das Phänomen.

Die Studie weist deutlich darauf hin, dass Umweltfaktoren für die Auslösung von Kopfschmerzen mitverantwortlich gemacht werden können. Gerade bei entsprechenden Wetterveränderungen ist es wichtig, dass Migränepatienten sorgfältig Verhaltensregeln einhalten. Dazu gehören ein regelmäßiger Tagesablauf, die Einnahme von Mahlzeiten zu festen Zeiten, regelmäßige Pausen, ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowie Zeiten für Entspannung.

Dass "extreme" Temperaturen einen Einfluss darauf haben, konnte eine schwedischen Studie zeigen, an der 669 Frauen teilnahmen. Danach bekam jede Dreizehnte Kopfschmerzen, wenn sie 150 Milliliter eiskaltes Wasser in einem Zug mit einem Strohhalm austrank. Frauen, die eine aktive Migräne hatten, also ein oder mehrmals in dem vergangenen Jahr an einer Migräneattacke litten, waren sogar doppelt so häufig von Kopfschmerzen betroffen. "Wenn etwas sehr Kaltes den Gaumen oder die Rachenwand berührt, wird dieser Reiz auf die dahinter liegenden Blutgefäße übertragen. Die Blutgefäße "verkrampfen" sich dadurch gewissermaßen und führen zu heftigen Kopfschmerzen, meist im Stirnbereich oder an den Schläfen", erklärt Dr. Jan-Peter Jansen von der Stiftung Kopfschmerz in Berlin das Phänomen.

Gegen Kopfschmerzen kann man also angehen, wenn man weiß was für ein Typ man ist. Ist der Auslöser die Kälte, dann sollte man Wärme zuführen (Tee, Kleidung, Zimmertemperatur). Ist es die Hitze, dann sollte man sich in kühle Räume zurückziehen, leicht kühle Getränke zu sich nehmen und den Körper kühlen.

• Sank der Luftdruck, so erhöhte sich das Schmerzrisiko ebenfalls.
Beim Luftdruck ist leider nicht sehr viel auszurichten, außer man würde in eine Druckkammer gehen.

• Eine erhöhte Luftverschmutzung hat keine deutliche Verbindung zur Triggerbarkeit von Kopfschmerzen.


Wenigsten ein beruhigender Aspekt, daß die Stadtluft an sich keine Kopfschmerzen auszulösen scheint.



Weitere interessante Links:

Zusammenspiel von Ernährung und Medikamenten

Die Heilkraft der Qigong Kugeln

Tai Chi: wie oft soll man üben?

Leberprobleme – mit Pilze beheben

Die Urlaubszeit am Meer kann plötzlich zum Alptraum werden




Social Bookmark Button

Dienstag, 21. Juli 2009

ALS und Glutamat

Die Pathogenese der amyotrophen Lateralsklerose ist bisher nicht vollständig geklärt. Es liegen aber Hinweise vor, dass der exzitatorische Neurotransmitter Glutamat im zentralen Nervensystem eine Rolle beim Zelluntergang in dieser Erkrankung spielt. Riluzol ist derzeit das einzige zugelassene Medikament für die Therapie der ALS. Riluzol verhindert die präsynaptische Freisetzung von Glutamat und hemmt somit die Prozesse, die durch Glutamat vermittelt werden. Der exakte Wirkmechanismus ist unklar.
Quelle: Baur-Institut


Da keine generelle Therapie zur Zeit möglich ist, sollten auch alternative Wege beschritten werden.


Mittels der Schüssler Salze Schüssler Salze können ausleitende und entgiftende Prozesse in die Wege geleitet werden. DIes ist wichtig, damit der Körper wieder Zeit hat sich mit Heilungsprozessen zu beschäftigen.


Daneben sollte man sich mit der Bircher-Müsli befassen: Hier das Original-Rezept:

Das Originalrezept nach Bircher-Benner [Bearbeiten]
Für eine Portion:

1 gestrichener Esslöffel Haferflocken
3 Esslöffel Wasser
12 Stunden einweichen
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Esslöffel gezuckerte Kondensmilch beifügen und zu einer Sauce vermischen
2 Äpfel (400 g), möglichst säuerliche Sorte; unmittelbar vor dem Servieren mit der Schale auf der Bircherraffel direkt in die Sauce hineinreiben und gelegentlich umrühren, damit sich das Apfelfleisch nicht bräunt
1 Esslöffel Haselnüsse oder Mandeln gerieben darüberstreuen

In der Romandie werden die Äpfel meist klein geschnitten und nicht gerieben.

Ich habe schon viel Positives davon gehört.


weitere interessante Links:

Schrittmacher für Zwerchfell - Hilfe für ALS-Erkrankte

Nervenzellen aus Hautzellen

Leberprobleme – mit Pilze beheben

Tai / Qigong und die geistige Flexibilität

Die Heilkraft der Qigong Kugeln




Social Bookmark Button
 
Benutzerdefinierte Suche